Handlungsbedarf

Das Rad nicht immer neu erfinden – Vielfältigste Bedarfssituationen für Kunden

Im Umgang mit Wissen gibt es unzählige Situationen, in denen der Schuh drückt. Das beginnt mit der ewigen Suche nach Dateien, die man irgendwann einmal irgendwo abgespeichert hat und jetzt nicht mehr findet. Das kann das Erreichen eines Experten sein, den wir schnell benötigen, weil wir ein dringendes Kundenproblem lösen sollten. Es kann sein, dass ein wohlverdienter Mitarbeiter eine Abteilung verlässt und andere Personen in Zukunft das Wissen benötigen, um die Arbeit aufrechtzuerhalten. Was bleibt, wenn Wissen geht?! Wenn Projektteams über verteilte Standorte miteinander arbeiten, werden Werkzeuge und Spielregeln für eine produktive Zusammenarbeit benötigt. Welche Software-Plattformen sind geeignet? – An welche Spielregeln sollten sich die Mitglieder des Projektteams halten?

Ganz andere Fragestellungen betreffen die Wissens-Organisation der Zukunft: Wie sollen die Büroräume der Zukunft aussehen, in denen Wissens-Arbeiter besser kommunizieren können? – Welche Technologien und Werkzeuge (z.B. Smartphone, Tablets) etc. benötigen Mitarbeiter, die in Zukunft nicht nur auf ihrem Schreibtisch Zugriff zu Information und Wissen haben sollten, sondern auch dann, wenn Sie auf Geschäftsreise sind? Es können auch Herausforderungen für Führungskräfte sein, die bisher Mitarbeiter geführt haben, die sie immer an ihren fixen Arbeitsplätzen angetroffen haben. Aber wie werden Mitarbeiter mit Sozialen Medien in virtuellen Räumen geführt, die in einer dynamischen Wissens-Gesellschaft mobil und flexibel geworden sind?

Es gibt unzählige Situationen, die für Menschen und Organisationen einen Handlungsbedarf darstellen. Ebenso gibt es unzählige Lösungen, mit denen diese Probleme in anderen Unternehmen bereits gelöst wurden. Es ist nicht notwendig das Rad immer neu zu erfinden. Es kann auch sein, dass Sie einen Bedarfsfall lösen, wenn Sie eine Wissens-Publikation lesen und sich Wissens-Werkzeuge besorgen und diese eigenständig an Lösungen arbeiten

Manchmal kann es sinnvoll sein, Die Ausgangssituation, die konkrete Bedarfssituation und mögliche Entwicklungswege mit externen Beratern zu analysieren und zu gestalten. Das kann dann auch schon genügen und Sie können den restlichen Weg ohne externe Begleiter beschreiten. Manchmal ist es ratsam den externen Begleiter auf eine längere Reise mitzunehmen.

Betrachten Sie ihren Handlungsbedarf als Spielfeld. Mit den Produkten der Wissensberater können Sie Ihr Spielfelder und ihre Spielzüge lustvoll gestalten. Am Ende sollen Sie mit Hilfe der Wissensberater oder den Wissens-Werkzeugen und Wissens-Publikationen Ihre nächste Stufe erreicht haben.